BERLIN-SPANDAU


Der Spandauer-See mit Spandauer-See Brücke  Foto(C)Hartmut Ihlefeldt


*

https://www.flipsnack.com/photographie8spandau/umschau-spandau-herbst-2020.html


PRESSEMITTEILUNG

               Montag, 17. August 2020 – 18:00 Uhr


Fremde Federn?

Presseberichte zur Widmung des »Platz der Weißen Rose« in Spandau wurden in der Linksfraktion in der Spandauer BVV – und wohl nicht nur dort – mit Verwunderung aufgenommen. Der Darstellung, dies gehe allein auf Anregungen namhafter SPD-Mitglieder zurück, kann die Linksfraktion jedenfalls nicht folgen.

Die BVV hatte einen entsprechenden Beschluss unter Drucksachennummer 0971/XX gefasst auf der Basis eines von der Linksfraktion formulierten gemeinsamen Antrags mit Bündnis 90/Die Grünen, SPD und FDP.

Wie der Vorsitzende der Linksfraktion, Lars Leschewitz, jetzt feststellte, war dieser Antrag Ergebnis einer Diskussion, die mit Mitgliedern mehrerer Fraktionen geführt wurde. Er nehme für sich nicht in Anspruch, alleiniger Autor zu sein, obwohl er den Antrag geschrieben habe, erwarte allerdings von den anderen Beteiligten dieselbe Haltung – auch wenn der nächste Wahlkampf unmittelbar bevor steht.

 

Es sei nun an der SPD, für die notwendige Richtigstellung zu sorgen.


kontakt@linksfraktion-spandau.de


*



PRESSEMITTEILUNG
Mittwoch, 17. Juni 2020 – 18:00 Uhr

Geschafft: Milieuschutz für Neustadt und Wilhelmstadt kommt!
Für die Linksfraktion in der BVV Spandau gibt es anlässlich der letzten BVV vor der
Sommerpause Grund zur Freude: mit den Drucksachen 1820/XX (Wilhelmstadt) und
1821/XX (Spandauer Neustadt) legt das Bezirksamt am 17. Juni der BVV zwei
Verordnungsentwürfe zur Beschlussfassung vor, die die »Erhaltung der Zusammensetzung
der Wohnbevölkerung» - oder kurz den Milieuschutz – für die beiden Ortsteile festschreiben.
„Das ist unter anderem die Grundlage für die Ausübung des Vorkaufsrechts und für die
Genehmigungspflicht diverser Maßnahmen, so auch für die Umwandlung in Wohneigentum“,
erläutert der Vorsitzende der Linksfraktion, Lars Leschewitz. Seine Fraktion hatte dies seit
langer Zeit vorangetrieben.
„Unser erster Antrag zum Milieuschutz stammt vom März 2017“, so Leschewitz weiter,
„damals ging es zunächst um ein Grobscreening, um festzustellen, wo überall im Bezirk
Milieuschutz von Nöten ist.“
Bei aller Freude über den Erfolg will die Linksfraktion es dabei nicht bewenden lassen. „Wir
werden auch weitere Gebiete im Blick behalten und das Instrument »Erhaltungssatzung«
dort zur Anwendung bringen, wo dies geboten erscheint “, stellt Leschewitz fest.


*

NEU: PILGERWEGE durch SPANDAU

ES MUSS NICHT IMMER SANTIAGO DE CAMPOSTELA SEIN !


Das neue SPANDAUER PILGERWEG - LOGO

Am 5. September 2020 wird der neue Spandauer Pilgerweg mit Pilgersegen offiziell eröffnet.

An den ersten drei Wochenenden im September können Sie mit Führung gemeinsam durch Spandau pilgern. Die Kirchen sind an diesen Tagen offen und laden mit unterschiedlichen Angeboten und Veranstaltungen alle Pilgerenden herzlich ein. Jede*r der/ die mag, kann sich mit Pilgerpass und Pilgerführer auf den Weg machen und Spandau von einer vielleicht neuen und noch unbekannten Seite kennenlernen.  Den Abschluss bildet am 20. September das Verteilen der Pilgerzeugnisse.

Es gibt den Pilgerweg per Fahrrad, den Pilgerweg zu Wasser und zwei Pilgerwege zu Land. An einem Familienpilgerweg wird noch gearbeitet.

Auch Gemeinden anderer Konfessionen sind willkommen, sich an dem Projekt zu beteiligen und in den Pilgerweg mit einbezogen zu werden. 

Der 73 km lange Weg ist in drei Rundwege unterteilt, mit einer jeweiligen Strecke zwischen 21 und 29 Kilometern. Mehrere Streckabschnitte sind barrierefrei. Eine Familienstrecke ist in Planung. 

Es sind alle willkommen - unabhängig von Vorprägung und kulturellem Hintergrund.


Wer schon vorab lospilgern möchte, findet dazu unter dem nachfolgenden Link interessante Informationen:


https://www.spandau-evangelisch.de/pilgern/weg

 

An der schönen Havel   BERLIN-SPANDAU


„Es kommt niemals ein Pilger nach Hause, ohne ein Vorurteil weniger und eine neue Idee mehr zu haben.“

Thomas Morus (1478 - 1535)

 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos